Suche
Categories
Lieferung
Suche nach dem Anfangsbuchstaben
Katalog / Andere / Plaquenil
Plaquenil
Plaquenil
Arzneilich wirksamer Bestandteil: Hydroxychloroquine
Kleine Beschreibung Plaquenil ( Hydroxychloroquin ) wird zur Behandlung oder Vorbeugung von Malaria, einer Krankheit, die durch Parasiten die in den Körper gelangen durch den Stich einer Mücke ausgelöst wird. Plaquenil wird auch verwendet, um Symptome von rheumatoider Arthritis und Lupus erythematodes zu behandeln.
Plaquenil 200mg
 PackungPro PillePreisSparenBonusKaufen 
200mg × 10 pillen €3.85€38.49+ Viagra 
200mg × 20 pillen €2.46€49.27€27.71+ Cialis 
200mg × 30 pillen €2€60.05€55.43+ Levitra 
200mg × 60 pillen €1.54€92.38€138.57+ Viagra 
200mg × 90 pillen €1.39€124.72€221.72+ Cialis 
200mg × 120 pillen €1.31€157.05€304.86+ Levitra 
200mg × 180 pillen €1.23€221.72€471.15+ Viagra 
200mg × 270 pillen €1.18€318.72€720.59+ Cialis 
200mg × 360 pillen €1.15€415.72€970.02+ Levitra 

Indikationen

Kleine Beschreibung Plaquenil ( Hydroxychloroquin ) wird zur Behandlung oder Vorbeugung von Malaria, einer Krankheit, die durch Parasiten die in den Körper gelangen durch den Stich einer Mücke ausgelöst wird. Plaquenil wird auch verwendet, um Symptome von rheumatoider Arthritis und Lupus erythematodes zu behandeln.

HINWEISE

Sie sollten Plaquenil nicht einnehmen, wenn Sie allergisch auf Hydroxychloroquin sind, oder wenn Sie Veränderungen des Sehvermögens oder Schäden an der Netzhaut durch Hydroxychloroquin oder ähnliche Anti-Malaria- Medikamente erlitten.

Vor der Verwendung von Plaquenil, informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie allergisch auf irgendeine Droge reagieren, oder wenn Sie an Psoriasis, Porphyrie, Lebererkrankungen, Alkoholismus oder Glucose-6- Phosphat-Dehydrogenase (G-6 -PD) Mangel leiden.

Nehmen Plaquenil genau wie von Ihrem Arzt verschrieben. Nicht in größeren oder kleineren Mengen oder länger als empfohlen. Folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Rezept label.

Nehmen Sie Plaquenil mit einer Mahlzeit oder einem Glas Milch, wenn Ihr Arzt des Ihnen verordnet. Plaquenil wird manchmal nur einmal pro Woche gegeben. Wählen Sie den gleichen Tag pro Woche.

DOSIERUNG

Konsultieren Sie einen Arzt über die erforderliche Dosierung. Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben sollten, überspringen Sie die verpasste Dosis, wenn es fast Zeit für Ihre nächste Dosis ist.

Nehmen Sie keine zusätzlichen Medikamente.

STORAGE

Das Präparat in einem kühlen, dunklen Raum lagern.

General

PLAQUENIL (hydroxychloroquine) is not effective against chloroquine-resistant strains of P. falciparum.

Children are especially sensitive to the 4-aminoquinoline compounds. A number of fatalities have been reported following the accidental ingestion of chloroquine, sometimes in relatively small doses (0.75 g or 1 g in one 3-year-old child). Patients should be strongly warned to keep these drugs out of the reach of children.

Use of PLAQUENIL (hydroxychloroquine) in patients with psoriasis may precipitate a severe attack of psoriasis. When used in patients with porphyria the condition may be exacerbated. The preparation should not be used in these conditions unless in the judgment of the physician the benefit to the patient outweighs the possible hazard.

Usage in Pregnancy-Usage of this drug during pregnancy should be avoided except in the suppression or treatment of malaria when in the judgment of the physician the benefit outweighs the possible hazard. It should be noted that radioactively-tagged chloroquine administered intravenously to pregnant, pigmented CBA mice passed rapidly across the placenta. It accumulated selectively in the melanin structures of the fetal eyes and was retained in the ocular tissues for five months after the drug had been eliminated from the rest of the body.

MALARIA

In recent years, it has been found that certain strains of P. falciparum have become resistant to 4-aminoquinoline compounds (including hydroxychloroquine) as shown by the fact that normally adequate doses have failed to prevent or cure clinical malaria or parasitemia. Treatment with quinine or other specific forms of therapy is therefore advised for patients infected with a resistant strain of parasites.

LUPUS ERYTHEMATOSUS AND RHEUMATOID ARTHRITIS

PHYSICIANS SHOULD COMPLETELY FAMILIARIZE THEMSELVES WITH THE COMPLETE CONTENTS OF THIS LEAFLET BEFORE PRESCRlBlNG PLAQUENIL (hydroxychloroquine).

Irreversible retinal damage has been observed in some patients who had received long-term or high-dosage 4-aminoquinoline therapy for discoid and systemic lupus erythematosus, or rheumatoid arthritis. Retinopathy has been reported to be dose-related.

When prolonged therapy with any Antimalarial compound is contemplated, initial (base line) and periodic (every three months) ophthalmologic examinations (including visual acuity, expert slit-lamp, funduscopic, and visual field tests) should be performed.

If there is any indication of abnormality in the visual acuity, visual field, or retinal macular areas (such as pigmentary changes, loss of foveal reflex), or any visual symptoms (such as light flashes and streaks) which are not fully explainable by difficulties of accommodation or corneal opacities, the drug should be discontinued immediately and the patient closely observed for possible progression. Retinal changes (and visual disturbances) may progress even after cessation of therapy.

All patients on long-term therapy with this preparation should be questioned and examined periodically, including the testing of knee and ankle reflexes, to detect any evidence of muscular weakness. If weakness occurs, discontinue the drug.

In the treatment of rheumatoid arthritis, if objective improvement (such as reduced joint swelling, increased mobility) does not occur within six months, the drug should be discontinued. Safe use of the drug in the treatment of juvenile arthritis has not been established.

Es ist möglich, dass einige Nebenwirkungen von Plaquenil nicht gemeldet worden sind. Diese können hier gemeldet werden. Konsultieren Sie immer einen medizinischen Fachpersonal für medizinische Beratung

für den Verbraucher

Gilt für Hydroxychloroquin.: Orale Tablette

Neben ihrer Auswirkungen erforderlich, Hydroxychloroquin (der Wirkstoff in Plaquenil enthalten) können unerwünschte Nebenwirkungen, die behandelt werden verursachen. Wenn dieses Medikament wird für kurze Zeit verwendet, in der Regel sind Nebenwirkungen selten. Allerdings, wenn es für eine lange Zeit verwendet wird und / oder in hoher Dosierung, Nebenwirkungen eher auftreten und kann schwerwiegend sein.

Wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftreten während der Einnahme von Hydroxychloroquin, überprüfen Sie mit Ihrem Arzt sofort:

Weniger häufig
  • Verschwommenes Sehen oder andere Veränderungen der Sehkraft-dieser Nebenwirkung kann auch auftreten oder sich verschlimmern, wenn Sie die Einnahme von Hydroxychloroquin Beenden
    • Rare
      • Krämpfe (Krampfanfälle)
      • erhöhte Muskelschwäche
      • Stimmung oder andere psychische Veränderungen
      • Klingeln oder Summen in den Ohren oder der Verlust des Hörens
      • Halsschmerzen und Fieber
      • ungewöhnliche Blutungen oder Blutergüsse
      • ungewöhnliche Müdigkeit
      • Schwäche
        • Symptome einer Überdosierung
          • Schläfrigkeit
          • Kopfschmerzen
          • erhöhte Erregbarkeit
            • Einige Hydroxychloroquin Nebenwirkungen benötigen keine ärztliche Hilfe. Wie Ihr Körper an das Medikament gewöhnt hat diese Nebenwirkungen verschwinden. Ihre Ärztin möglicherweise in der Lage, Ihnen helfen zu vermeiden oder zu reduzieren, diese Nebenwirkungen, aber überprüfen Sie mit ihnen, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen weiterhin oder, wenn Sie sich Sorgen um ihnen sind:

              Häufiger
              • Durchfall
              • Schwierigkeiten beim Sehen zu lesen
              • Kopfschmerzen
              • Jucken (in schwarz-Patienten häufiger)
              • Appetitlosigkeit
              • Übelkeit oder Erbrechen
              • Magenkrämpfe oder Schmerzen
                • Weniger häufig
                  • Das Bleichen von Haaren oder vermehrtem Haarausfall
                  • blau-schwarze Verfärbung von Haut, Fingernägel oder Innenseite der Mund
                  • Schwindel oder Benommenheit
                  • Nervosität oder Unruhe
                  • Hautausschlag
Andere Sprachen
Warenkorb
€0
 
 
 
 
Urheberrecht © 2004-2017 Alle Rechte vorbehalten